7.7.2021

Mythen im Jobwechsel 🤔

<u>1. „Man sollte mindestens zwei Jahre lang im Job bleiben – das macht sich sonst schlecht im Lebenskauf.“</u>

Man sollte sich immer wieder neu ausprobieren, dazu sind wir alle angehalten. Wenn man nach paar Monaten in einem neuen Job feststellt, dass es gar nicht passt, sollte man versuchen schnellstmöglich zu wechseln.

<u>2. „Karrieren, bei denen Arbeitnehmer ihr gesamtes Berufsfeld bei ein und demselben Arbeitgeber verbringen, sind nicht mehr zeitgemäß.“</u>

Wenn man sich aber innerhalb einer Firma weiterentwickelt, gibt es keinen Grund, das Unternehmen zu verlassen.

<u>3. „Man sollte alle drei Jahre den Job wechseln.“</u>

Bei der Beschäftigungsfrage gibt es kein „zu lange“ oder „zu kurz“. Wenn man zufrieden ist -warum sollte man dann unbedingt in einem anderen Unternehmen genau diese Dinge suchen?

<u>4. „Man sollte immer Ausschau nach dem nächsten Job halten, unabhängig davon, ob man im aktuellen Job zufrieden ist oder nicht.“</u>

Viele Bewerber sagen oft: „Wissen Sie, man sollte sich immer umschauen, auch wenn ich gerade ein guten Job habe.“ Das klingt wie: „Ich bin glücklich verheiratet aber trotzdem noch auf der Suche.“ Wenn man in seinem Job glücklich ist, muss man sich nicht umschauen.

#caleo #jobwechsel #mythen